Kirchliche Nachrichten der ev. Kirchengemeinden Hausach und Gutach vom 20.05.-30.05.2021

Wochenspruch für den Pfingstsonntag: Es soll nicht durch Heer oder Kraft, sondern durch meinen Geist geschehen, spricht der Herr Zebaoth. Sach 4,6b

GOTTESDIENSTE:

23. Mai, Pfingstsonntag

9:30 Uhr Gutach Gottesdienst mit Pfarrer Dominik Wille, bei gutem Wetter im Freien

11:00 Uhr Hausach Gottesdienst mit Pfarrer Dominik Wille, bei gutem Wetter im Freien

24. Mai, Pfingstmontag

9:30 Uhr Gutach ökum. Gottesdienst im Kurpark mit Pfarrer Dominik Wille und dem Schwarzwaldverein
Musik von Spieler*innen des Akkordeonorchesters und Andreas Hehl, Trompete
statt des üblichen Wandergottesdienstes feiern wir im Kurpark

30. Mai, Trinitatis

9:30 Uhr Gutach Gottesdienst mit Prädikant Gerhard Bühler, bei gutem Wetter im Freien

11:00 Uhr Hausach Gottesdienst mit Prädikant Gerhard Bühler, bei gutem Wetter im Freien

Gottesdienste ab Pfingsten im Freien
Die Kirchengemeinden Hausach und Gutach feiern ab Pfingsten bei entsprechendem Wetter die Gottesdienste im Freien: In Hausach auf der Wiese bei der Diakonie und in Gutach im Pfarrwinkel beim Gemeindehaus.

Liebe Schwestern und Brüder,
Als einer der hohen kirchlichen Feiertage gerät Pfingsten mehr und mehr aus dem Blick. Dabei ist doch die Gabe des Heiligen Geistes für unseren Glauben sehr wichtig. Wir bitten um den Heiligen Geist, um Gottes Wort verstehen zu können. Johannes nennt ihn den Geist der Wahrheit. Für Paulus ist es der Heilige Geist, der uns überhaupt erst ermöglicht, zu Gott zu beten. Er ist die uns zugewandte Seite Gottes. Er weckt die Liebe zu Gott in uns. Er lässt Gott in unseren Herzen wohnen.
Mit seinem Weggang gibt uns Jesus als Vermächtnis noch den Frieden: „Meinen Frieden gebe ich Euch.“ Dieser Friede fügt sich ein in das Pfingstwunder, mit dem die babylonische Sprachverwirrung aufgehoben wird. Auf einmal können sich alle trotz unterschiedlicher Herkunft und Sprache verstehen – Voraussetzung für jede Form des Friedens.
Doch noch befinden sich weltlicher Unfriede und der verheißene Friede allzu oft im Widerstreit. Der Heilige Geist kann als Gabe verstanden werden, gegen den Unfrieden anzugehen. Dies tut er, indem er uns bei aller Vielstimmigkeit ein Verständnis füreinander schenkt. Und indem er uns daran erinnert, was Jesus seine Jüngerinnen und Jünger gelehrt hat: dass die Liebe Gottes allen Menschen gilt. Dieses Geliebt werden ist die Grundlage unserer Liebe. Es befähigt uns, Gott zu lieben und dem Nächsten in Liebe zu begegnen. Verständnis, Friede, Nächstenliebe – notwendiger denn je!
Einen Geist des Friedens wünscht Euch Euer Pfarrer Dominik Wille

Alle Gottesdienstbesucher*innen müssen entweder OP-Masken oder FFP2-Masken tragen. Dies gilt auch für Trauerfeiern auf dem Friedhof.

Die Sonntagspredigt von Pfr. Wille gibt es als Telefonandacht unter 07833 95 90 72 zu hören.
Digitale Gottesdienste findet Ihr unter tinyurl.com/GuHau (YouTube-Link).

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Aushang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.